*** Beware of the Sabberfaktor! ***

 



 

 

Chukkallo Chandrudu
Chukkallo Chandrudu

Sabberkandidaten Siddharth, Sada, Charmme, Saloni
Weitere Rollen Sunil, Waheeda Rehman, ARN, Prabhu Deva
Wer ist schuld?

Regie: Siv Kumar
Schreiberlinge: Siddharth, Siv Kumar, Kona Venkat
Kamera: Abhik Mukhopadyaya & Sameer Reddy
Musik: Chakri
Texter: Surendra Krishna, Bhaskarabhatla & Kandikonda
Worum gehts? Im idyllischen Düsseldorf am Rande der Alpen wächst Oberschnuffel Arjun, der seine Eltern früh verloren hat, bei seinen Großeltern auf. Die haben richtig viel Kohle, ein schickes Haus und sind auch noch superliebe Menschen. Allerdings macht sich seine Oma richtig Sorgen um den Bub - er hat nämlich nicht mal ansatzweise vor zu heiraten. Sie ringt Opa das Versprechen ab, den Jungen unter die Haube zu bringen - und stirbt ganz plötzlich im Schlaf. Als auch das nicht ausreicht um Arjun zum Heiraten zu bringen greift der Opa zu drastischen Methoden: Er geht zurück nach Indien und schmollt so lange rum, bis Arjun einwilligt sich eine Braut zu suchen. Natürlich nicht irgendeine - es muss ein Mädchen sein, dass er kennt. Und nachdem er ja schon so lange nicht mehr in Indien war, ist die Auswahl auf drei Mädchen, die er aus seiner Kindheit kennt, beschränkt.
Sandhya ist Studentin und Revoluzzer, Shalini ein Tennisstar und Shravani studiert Medizin und hat eine ganz furchtbare Familie. Und weil alle drei ein wenig grummelig auf Arjun sind, nennt er sich Krishna und versucht sie so - unterstützt von seinem Kumpel Puppy und Amitabh Bachchan - rumzukriegen.
Das sagt Mission BAS: Dass Siddu superbegabt ist, war ja eh schon klar. Dass er aber so ein Multitalent ist, führt zu Extremssabbern der sintflutartigen Sorte: Er spielt hier nicht nur die Hauptrolle, sondern hat auch noch das Drehbuch geschrieben und singt selber. Beides muss er zwar noch ein wenig üben, aber er ist ja noch jung ...
Die Story jedenfalls ist - ähnlich wie bei Nuvvostanante Nenoddantana - nichts, was man nicht woanders schon gesehen hat. Es gibt die üblichen Klischees und man weiß relativ schnell, wer denn letztendlich die Auserwählte ist, auch wenn die Story am Schluss noch ein paar Haken schlägt. Ganz besonders hat mich die Story an Dil Maange More mit Shahid Kapoor erinnert. Die Grundvorraussetzung ist zwar ein wenig anders, aber die Geschichten der drei Mädchen haben ziemlich starke Ähnlichkeit miteinander.
Aber - ähnlich wie bei NVNV - ist das auch eigentlich vollkommen egal, denn die Umsetzung stimmt. Siddu-Fans ist das Hirn sowieso nach den ersten drei Minuten völlig zerbröselt und Nicht-Siddu-Fans sind spätestens ab da ebenfalls bekehrt. Der Typ ist einfach der allerschnuffigste, kuschelwuschelknuddeligste, schärfste, ansabberwürdigste Oberschnuckel überhaupt. Und er schnuffelt sich so toll durch den ganzen Film, dass einfach jeder angesteckt werden muss. Außerdem sind viele der klischeehafteren Szenen nicht unbedingt ernst zu nehmen, sondern funktionieren als liebenswürdige, witzige Homage an eben diese Klischees.
Leider kommen die drei Heldinnen ein wenig zu kurz - aber sie sind trotzdem alle supersympathisch. (Anders als in Dil Maange More, wo ich zwei der drei Mädels furchtbar unsympathisch fand). Auch wenn die Mädels manchmal klamottentechnisch ganz ganz weit daneben gegriffen haben. Sidekick Puppy wird gespielt von Sunil, der hier mal wieder beweist, dass solche Rollen nicht peinlich und doof sein müssen. Außerdem gibt's schicke Gastauftritte von Waheeda Rehman und Prabhu Deva - im besten Song des Films, "Pichi Prema".
Die Musik ist nicht unbedingt der Reißer - aber die Songs sind ziemlich schick, Siddu singt selber und Pichi Prema ist ein richtig klasse Song. Von zwei, drei etwas peinlicheren Momenten gegen Ende* mal abgesehen, also mal wieder tolle Unterhaltung zum Mitquieken! (*Obwohl. Eigentlich ist ja sogar das verdammt witzig - weil es auch gar nicht ernst gemeint ist, sondern eben [Spoiler - erst Film schauen, dann markieren, dann lesen] eine Homage an die vielen vielen "Ich rette meinen Schatz in allerletzter Sekunde vor einer fiesen Hochzeit und boxe mich durch unendlich viele fiese Kumpel des fiesen, hinterhältigen Ehemanns"-Szenen, die man in anderen Filmen sieht [Spoiler Ende!])
Allgemeine Sabberquote:

new_none.gif 30x29new_none.gif 30x29new_none.gif 30x29new_none.gif 30x29

Errrrrrotikfaktor:

Bei dem Hauptdarsteller? Natürlich extraheiß, auch wenn der Film eigentlich ein bissl arg brav bleibt.


Fashionwertung:

Siddu beweist mal wieder Geschmack, auch wenn er sich die karierten Hemden nicht unbedingt angewöhnen sollte, und beweist, dass er fast alles tragen kann - sogar pinke Leggins! Dafür tätigen die Mädels einen Griff ins Klo nach dem anderen - ihr könnt bestimmt den Designer verklagen, Mädels!!! Los!!!


Nassquote

30%!!!
Viel zu kurz aber umso nasser! Siddu im Pool! Und in der Dusche! YUMMY!

Psychedelische Wirkung:

psychopilz.gif 55x45psychopilz.gif 55x45psychopilz.gif 55x45psychopilz.gif 55x45

Wenn Siddu mit dem Fernseher spricht, kann ja nur eine Wertung dabei rauskommen: Natürlich superpsycho!!!

Frauenpower:

Hmmm. Also. Eigentlich schon sehr frauenpowrig - immerhin kommt [SPOILER!] Shalini ja nur deshalb nicht in Frage für Siddu, weil sie als Idol für die indischen Mädchen weiter Erfolg haben muss und Shravanis Geschichte kritisiert die Mitgift-Praxis und die Tatsache, dass eine Frau keine Ausbildung haben soll, weil sie ja im Haushalt bleiben soll und Siddus Vorwurf, Sandhya sei keine richtige Frau, weil sie nicht heiraten will, wird ja als ziemlich fies gezeigt. Allerdings bleibt der Film stellenweise doch ein ganz kleines bisserl konservativ - denn [ihr wisst schon ...] wieso soll Shalini ihre Karriere aufgeben müssen, weil sie heiratet (die Erklärung im Film ist da ein bissl lasch)?

Bilder: hier!
Mehr Reviews! Bollywiki
fullhyderabad.com
Idlebrain